NP2M

Paging und Narrowband Point to Multipoint (NP2M)

Paging ist eine Spezialtechnologie im professionellen Mobilfunk, die insbesondere auf den weltweit etablierten Übertragungsprozeduren POCSAG und Flex, in Europa mit einer landesweiten Ausnahme ausschließlich auf POCSAG, beruht. NP2M schließt Paging ein und hat sich in den letzten Jahren zur durch ETSI und CEPT anerkannten, eigenständigen Übertragungsgruppe entwickelt. NP2M ermöglicht Anwendungen, die mit anderen Systemen nicht realisierbar sind, geht sehr sparsam mit den Ressourcen Energie und Frequenz um und kann mit hoher Versorgungsgüte und Wirtschaftlichkeit sehr viele Empfänger gleichzeitig mit teilweise identischer Information erreichen. Diese Technologie ist sehr gut geeignet, um eine einheitliche Versorgung für Alarmierungs- und Informationsdienste landes- oder europaweit zu gewährleisten. ETSI (European Telecommunications Standards Institute) und CEPT (Conférence Européen des Administrations des Postes et des Télécommunications) verabschiedeten 2013 Beschlüsse, die den Weg für die qualitative und quantitative Weiterentwicklung von NP2M in Europa bahnen.

Für weitere Informationen zur NP2M-Technologie verweisen wir auf die hier zum Download bereitgestellten Dokumente.